Son Moda Steinförde Satılık Almanya | größere Liegenschaft mit eigener Halbinsel an der Havel

größere Liegenschaft mit eigener Halbinsel an der Havel 

ID: 3-1319/935088
#TatilÖzellikleri #Satılık #Steinförde #Brandenburg #KreisOberhavel #Almanya
Iletişim bilgileri:
Axel Goerke
Tel.: +49 (0) 361/7467899
Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild1
Bild1
Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild1Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild2Son Moda Steinförde Satılık Almanya | modernes InterieurSon Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild4Son Moda Steinförde Satılık Almanya | zeitgemäße BäderSon Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild6Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild7Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild8Son Moda Steinförde Satılık Almanya | SteuobstwieseSon Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild10Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild11Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild12Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild13Son Moda Steinförde Satılık Almanya | Bild14Son Moda Steinförde Satılık Almanya | QR-CODE größere Datsche mit Acker, Wald und ...

Son Moda Satılık
US$  1 297 680 ( € 1 200 000,00 )  
DE-16798 Steinförde
Brandenburg, Almanya

sahibi İletişim

 Info >>>
 
 e-posta
   eMail
 Emlak geç Tüm teklifler
alanlar
özellik138 786 m²
ekstralar ticari
yes,dinlenme yeri Dinlenme yeri
yes,mevsimlik çalışma Mevsimlik çalışma
Açıklama
Wichtig, Text vollständig lesen! Die Bilder sagen sehr viel, der Text sagt mehr!


Das hier zu kaufende Refugium umfasst nicht nur den Wohnbereich mit Altbestand und 2 sanierten, sofort nutzbaren, rollstuhlgerechten Häuser im Bungalowstil. Dazu gehören weiterhin verschiedene Grün- und Landwirtschaftsflächen, insgesamt knapp 14 ha.

Die arrondierten Flächen direkt an den Gebäuden umfassen insgesamt 63.110 m² als Feld, Streuobstwiese, Grünland inkl. ca. 2.150 m² Bauland.
Die weiteren Wald- und Ackerflächen verteilen sich in der Flur Zootzen, davon wiederum etwa über 2 ha direkt an der Havel. Hierbei handelt es sich zum Großteil um eine Halbinsel, auf selbiger liegt ein Bodendenkmal mit einem steinzeitlichen Rast- u. Werkplatz, obertägig nicht mehr sichtbar.
Die Ackerflächen sind verpachtet, jährlich kündbar, die Streuobstwiese ist seit 2014 als landwirtschaftlicher Betrieb bestätigt.

Für das Hauptgebäude, eine ehemalige Gastwirtschaft mit Nebengelassen und Scheune wurde in 2016 eine Baugenehmigung erwirkt. Es sollten darin einmal 7 barrierefreie Wohnungen für Feriengäste entstehen. Die Initiatorin ist jedoch zwischenzeitlich verstorben, so daß dieses Vorhaben nie umgesetzt worden ist. Dieser Bestand ist gut, die Dächer sind zur Hälfte neu, der Rest ist Dicht und in Ordnung, es besteht kein akuter Handlungsbedarf.
Zwei solitäre stehende Nebengelasse wurden bereits in der eingangs beschreiben Weise hochwertig saniert. Das eine Haus hat 66,7 m² Innenfläche das andere 78,6 m² zzgl. Schlafempore.

Zu kaufen sind diese Liegenschaften jetzt als Ganzes wie sie stehen und liegen. Die Käufer können sofort wohnen, wirtschaften und entwickeln oder dieses Paradies nutzen, wie immer es beliebt.
Ohne Störung, ohne Zwänge, reinfahren, Rolltor zu und keiner ward gesehen, alles denkbar und möglich. Eine offene zweite Zuwegung gibt es selbstverständlich auch.

EA entfällt, da derzeit nur wenige Tage im Jahr genutzt.
pozisyon
Die Kleinstadt Fürstenberg liegt ca. 6 km südöstlich entfernt von dieser knapp 14 ha großen Liegenschaft. Selbige liegt komplett in der Gemarkung Zootzen, eine Liegenschaftskarte zur Übersicht können Sie im Maklerbüro jederzeit anfordern.
Zur Lage selbst im Havelland muß man hier nichts extra schreiben.
Das Bauland, auf welchem das Anwesen steht, ist vollständig erschlossen, selbst Gas und schnelles Internet liegen an.
Die Zuwegungen sind rechtssicher, auch sind alle vorhandenen Baulichkeiten Bestand.

Die arrondierten Flächen direkt an den Gebäuden umfassen insgesamt 63.110 m² als Feld, Streuobstwiese, Grünland inkl. ca. 2.150 m² Bauland.
Die weiteren Wald- und Ackerflächen verteilen sich in der Gemarkung Zootzen, davon wiederum etwa über 2 ha direkt an der Havel. Hierbei handelt es sich zum Großteil um eine Halbinsel, auf selbiger liegt ein Bodendenkmal mit einen steinzeitlichen Rast- u. Werkplatz, obertägig nicht mehr sichtbar.
Die Ackerflächen sind verpachtet, jährlich kündbar, die Streuobstwiese ist seit 2014 als landwirtschaftlicher Betrieb bestätigt.
rss feed Digg.com Folkd Google Reddit Linkarena

Reklamlar

load datadata load ...